Wochenplan

Informationen zu Gottesdiensten

In der vergangenen Woche haben Bund und Länder sich auf erste Schritte zur vorsichtigen Lockerung der Beschränkungen geeinigt und weitere Empfehlungen ausgegeben. Für die kirchliche Situation ändert sich durch die neuen Bestimmungen zunächst aber nichts. Die EKD ist jedoch mit der Bundesregierung in Verhandlungen, um eine Wiederaufnahme des gottesdienstlichen Lebens in Kirchen und Gottesdiensträumen in absehbarer Zeit zu ermöglichen; die Kirchen in Baden-Württemberg führen entsprechende Gespräche mit der Landesregierung. Über konkrete Ergebnisse werden wir Sie zeitnah informieren. Bis dahin gilt: Öffentliche Gottesdienste können weiter nicht stattfinden, für Beerdigungsfeiern, Nottaufen und Nottrauungen sind die Bestimmungen der Landesregierung weiter einzuhalten.

(Information der evangelischen Landeskirche Baden an die Pfarrämter am 16.04.)

Nach einem Gespräch zwischen den Religionsgemeinschaften und dem Bund ist klar: Gottesdienste wird es vor Anfang Mai nicht geben. (EPD 17.04.)

Bis es soweit ist, dass wir unsere Gottesdienste – wenn auch sicherlich nur in eingeschränkter Form - feiern können, weisen wir Sie weiterhin auf Gottesdienste und Andachten, im Radio und im Fernsehen und im Internet hin. Auf unserer Homepage werden wir auch weiter eigene Videos und Andachten veröffentlichen.

Auch in unserer tagsüber geöffneten Kirche liegen Andachten, Abläufe für Hausgebete u.a. zum Mitnehmen aus. Gerne können Sie sich auch bei uns melden, wenn wir Ihnen diese zukommen lassen sollen.

Seelsorge

Gerne können Sie sich im Pfarramt oder bei unsrem Klinikseelsorger Pfarrer Steinbach für Gespräche telefonisch melden.

Die Geburtstagsgrüße für unsere Senior/innen wird unser Besuchsdienstteam weiterhin im Briefkasten einwerfen.

Wochenspruch

Der kommende Sonntag Misericordias (Barmherzigkeit) steht unter dem Leitbild des guten Hirten. Der Wochenspruch (Johannes 10, 11. 27. 28) dazu lautet: Christus spricht: Ich bin der gute Hirte. Meine Schafe hören meine Stimme, und ich kenne sie, und sie folgen mir; und ich gebe ihnen das ewige Leben.

Noch vertrauter dürften vielen die Worte von Psalm 23 sein, in dem Gott als Hirte beschrieben wird, der uns auch durch die dunklen Täler unsres Lebens begleitet und führt. Der EKD-Ratsvorsitzende Heinrich Bedford-Strohm schreibt dazu aktuell auf der Homepage der EKD: „Der Herr ist mein Hirte, mir wird nichts mangeln. (Ps 23,1). Das hilft gegen Panik und Überreaktion. Es ist die beste Voraussetzung, jetzt das Richtige zu tun, um Gefahren für die Zukunft zu vermeiden.“

So wünsche ich Ihnen weiterhin die nötige Geduld angesichts der derzeitigen Einschränkungen und vor allem das Vertrauen auf Gottes Begleitung und Hilfe in dieser schweren Zeit.

Ihr Pfarrer Joachim Bollow

Kurseelsorge

Auch in der Kurseelsorge schließen wir uns den Vorsichtsmaßnahmen gegen die weitere Ausbreitung des Corona-Virus an und sagen vorerst / bis auf weiteres alle Veranstaltungen und Gottesdienste in den Kliniken ab.

Für die persönliche Seelsorge stehen wir Ihnen selbstverständlich zur Verfügung.

Sie können sich melden bei

Pfr. Jürgen Steinbach unter 07264 - 20 69 78 1.

Bei Past.-Ref. Monika Haas unter 07264 – 89 00 99

Bitte sprechen Sie auf den Anrufbeantworter, wenn Sie nicht gleich jemand erreichen. Nennen Sie eine Nummer, unter der wir Sie erreichen können, oder die Klinik und Ihre Zimmer-Nummer. Dann melden wir uns bei Ihnen.

Seite 9 von 384