Wochenplan

Gottesdienste

Nun ist es soweit: Ab dem kommenden Sonntag (10. Mai) können wieder Gottesdienste in den Kirchen stattfinden.

Die Landesbischöfe der evangelischen Kirchen in Baden Württemberg haben dazu einen Brief an die Verantwortlichen in den Gemeinden geschrieben – hier ein Ausschnitt daraus:

„Nach den Wochen, in denen keine öffentlichen Gottesdienste möglich waren, ist ganz sicher die Freude groß, wieder am gewohnten Ort und in Gemeinschaft mit Anderen Gottesdienste zu feiern. Die Vorgaben des Gesundheitsschutzes führen aber dazu, dass vieles, was unsere vertrauten Gottesdienste ausmacht bis auf weiteres nicht möglich sein wird (…). Wie in den letzten Wochen auch, leitet die Kirchen ihre Verantwortung für den Schutz der Menschen vor Infektion. Viele werden in den Gemeinden die Nähe in der Bankreihe, die Berührung beim Friedensgruß, den kräftigen Gemeindegesang, das gemeinsame Abendmahl, das Händeschütteln am Ausgang und manches andere vermissen (...). Es wird Kirchengebäude geben, die sich z.B. durch ihre Größe oder Bestuhlung besonders gut für Gottesdienste in dieser Zeit eignen und andere, in denen die Vorgaben zum Gesundheitsschutz nur sehr schwer umzusetzen sind.“

Mittlerweile liegen uns auch Anleitungen zu Schutzmaßnahmen vor z.B. Abstand von 2 m und begrenzte Zahl von Gottesdienstbesucher/innen, Desinfektion, 30 Minuten Gottesdienstdauer. Wir prüfen derzeit wie wir diese Vorgaben umsetzen können. Sobald wir im Kirchengemeinderat eine Entscheidung getroffen haben, werden wir Sie auf unserer Homepage darüber informieren, ab wann und unter welchen Bedingungen wir unseren ersten Gottesdienst in Corona Zeiten in unserer Kirche feiern werden.

Andachten und Gebetsimpulse

Mittlerweile haben wir weitere Andachten von Mitarbeitern unserer Gemeinde auf unserer Homepage eingestellt. Unser Gemeindediakon Kai Palme hat drei Kurzandachten erstellt – zwei als Videos und eine in schriftlicher Form. Erich Schuh, Leiter der Gemeindeversammlungen und der Liebenzeller Gemeinschaft lädt schon seit Beginn der Coronazeit per E-Mail zum Beten ein. Neben den täglichen Gebetsimpulsen finden sich darin auch kurze Andachten z.B. zu den Tageslosungen. Wenn Sie in seinen E-Mail-Verteiler aufgenommen werden wollen, können Sie sich gerne bei uns melden. Eine erste Andacht von ihm haben wir nun auch auf unserer Homepage (unter Andachten) veröffentlicht.

Rufen Sie uns einfach an, wenn Sie Andachten in Papierform haben wollen!

Wochenspruch

Der Wochenspruch für den kommenden Sonntag Kantate (Singet!) aus Psalm 98,1 lautet: „Singet dem Herrn ein neues Lied, denn er tut Wunder.“

Schon zu Beginn der Coronazeit hat die EKD in einem Impuls zum abendlichen Balkonsingen (Der Mond ist aufgegangen EG 482) aufgerufen. Auch an Ostern haben viele Bläser/innen den Choral ‚Christ ist erstanden‘ (EG 99) gespielt. Nun ist es natürlich sehr schmerzlich, dass ausgerechnet an diesem ersten Sonntag, an dem wieder Gottesdienste in der Kirche gefeiert werden können, der Gemeindegesang nicht möglich ist. Insofern kann ich Sie nur einladen es zu Hause zu tun! Denn Singen macht froh, ermutigt und baut auf. Und dabei können uns auch die Texte unsere traditionellen und neuen Kirchenlieder trösten und stärken, wie z.B. das bekannte Lied von Paul Gerhardt: ‚Geh aus mein Herz und suche Freud‘ (EG 503) - ein wunderschönes Loblied auf Gottes Schöpfung. Und vielleicht können sie es in diesen Tagen auf ihre Spaziergänge und Wanderungen mitnehmen und singend oder sprechend daraus neue Kraft und Zuversicht gewinnen.

Ihr Pfarrer Joachim Bollow

Kurseelsorge

Auch in der Kurseelsorge schließen wir uns den Vorsichtsmaßnahmen gegen die weitere Ausbreitung des Corona-Virus an und sagen vorerst / bis auf weiteres alle Veranstaltungen und Gottesdienste in den Kliniken ab.

Für die persönliche Seelsorge stehen wir Ihnen selbstverständlich zur Verfügung.

Sie können sich melden bei

Pfr. Jürgen Steinbach unter 07264 - 20 69 78 1.

Bei Past.-Ref. Monika Haas unter 07264 – 89 00 99

Bitte sprechen Sie auf den Anrufbeantworter, wenn Sie nicht gleich jemand erreichen. Nennen Sie eine Nummer, unter der wir Sie erreichen können, oder die Klinik und Ihre Zimmer-Nummer. Dann melden wir uns bei Ihnen.

Spenden der Theatersaison 2020

Die Theatergruppe der Evangelischen Kirchengemeine Bad Rappenau bedankt sich bei allen Besuchern und Helfern während der Theatersaison 2020 sehr herzlich.

Die Spenden an soziale Einrichtungen resultieren aus Rücklagen und aus Einnahmen der Vorstellungen. 7.400,-€ wurden wie folgt verteilt:

- Flüchtlingshilfe Bad Rappenau 800,00 €

- Johannes-Diakonie Mosbach, Außenstelle Bad Rappenau 800,00

- Johannes-Diakonie Mosbach, Wohngruppe „Am Wachtenbuckel 34“ in Unterschwarzach 800,00 €

- Kinderhilfefonds Kraichgau 800,00 €

- Große Hilfe für Kleine Helden, Klinikum Gesundbrunnen 800,00 €

- Lebenshilfe Heidelberg, Haus Hubertus Hetzbach 800,00 €

- Familienherberge Lebensweg e.V., Illingen-Schützingen 800,00 €

- Christoffel Blindenmission 600,00 €

- Bethel, von Bodelschwinghsche Anstalten 600,00 €

Außerdem gingen 600,00 € an die Evangelische Kirchengemeinde für Kinder- und Jugendarbeit.

Seite 7 von 384